Menü
rssMailFBIGSuche
Infobar
Start » Bildungsangebot » Fachschule Technik (Technikerschule) » 3D-Druck in der Technikerschule

Die zunehmend wichtiger werdenden Verfahren der additiven Fertigung, zu denen der 3D-Druck gehört, erfordern eine ganz andere Herangehensweise an die Konstruktion als bei etablierten Verfahren wie Drehen oder Fräsen. Um diese Besonderheiten kennenzulernen, haben die Schüler der Technikerschule nicht nur die theoretischen Grundlagen erschlossen, sondern auch ein 3D-Druck-Projekt durchgeführt, um das Gelernte anzuwenden. 

 

Sie entwickelten und konstruierten Fahrzeuge, die mit einfachen mechanischen Hilfsmitteln wie Gummibändern angetrieben wurden. Diese wurden dann mittels 3D-Druck gefertigt und erprobt.

Der Höhepunkt des Projektes war ein Rennen, bei dem die Fahrzeuge gegeneinander antraten.

Luis, Telvin und Dennis "auf der Rennstrecke"

Der Wettbewerbscharakter spornte die Schüler an, durch Optimierung ihrer Fahrzeuge die letzten hundertstel Sekunden herauszuholen. Dies geschah z.B. durch eine Gewichtsoptimierung oder durch eine modulare Bauweise, um mit unterschiedlichen Übersetzungen experimentieren zu können. So konnten die Möglichkeiten, die Grenzen und die Einflüsse unterschiedlicher Parameter bei 3D-Druck ganz praxisnah erfahren werden.

[PLK]

International CooperationBeratungszentrumTermine

08.12.2022
Infoabend

12.12.2022 - 13.12.2022
Schulung Universal Robots

18.01.2023
GP2 - Theorieprüfung - Metallbauer

02.02.2023
Überprüfung der Zulassungsvoraussetzung zur Abiturprüfung

09.02.2023
Schulvorstandssitzung

Datentransfer gestoppt! ?

Eingebettete Videos übermitteln personenbezogene Daten an Youtube. Wenn Sie damit einverstanden sind, können Sie mit einem Klick auf

Videos abspielen

Ihre Zustimmung dazu erteilen.

Diese Einstellungen kann jederzeit über die Cookie-Einstellungen am Ende unserer Seiten geändert werden.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.


Mit einem Klick auf Videos abspielen stimmen Sie der Datenübermittlung an Youtube zu.
Alternativ auf Youtube anschauen.